PREVAS - ET LA CAISSE DE PENSION FAIT PLAISIR.

Hardturmstrasse 126, 8005 Zürich
044 385 90 60

Route de Bettens 2, 1377 Oulens-sous-Echallens
024 550 01 81

info@prevas.ch

Leistungen bei Erwerbsunfähigkeit (Invalidität)

Leistungen bei Invalidität abhängig von der Ursache
Je nach Ursache der Erwerbsunfähigkeit/Invalidität (Krankheit oder Unfall) ergeben sich unterschiedliche Leistungsansprüche.

Taggeld während 2 Jahren
In den beiden ersten Jahren der Erwerbsunfähigkeit sind die Unterschiede relativ klein. Bei Unfall schreibt das Gesetz die Taggeldleistung von 80% des Lohnes vor. Bei Krankheit ist die freiwillige Taggeld-Versicherung von 80% des Lohnes weit verbreitet.

Invalidenrente bei länger als 2 Jahre andauernder Erwebsunfähigkeit
Bei lange dauernder Invalidität tritt die Invalidenrente an die Stelle der Taggelder. Das Leistungsniveau ist bei Krankheitsfällen tiefer als bei Unfällen.
Die Renten der Eidg. Invalidenversicherung IV werden sowohl bei Krankheit als auch bei Unfall ausgerichtet.

Krankheit
Im Krankheitsfall richtet die Pensionskasse eine IV-Rente zusätzlich zur Rente der IV aus. Bei einem Einkommen von ca. 80'000 beträgt die IV-Rente ca. 33% des Lohnes. Hinzu kommt die Pensionskassenrente von 25% - 50% des versicherten Lohnes.

Unfall
Bei Unfall ergibt sich ein Zusammenwirken der IV mit der SUVA/Unfallversicherung. Die Rente beträgt 80% des Lohnes bei Vollinvalidität. Die Pensionskasse spielt hier eine untergeordnete Rolle.

Weitere Informationen zur Eidg. IV finden Sie unter:
Internetseite der AHV-IV