Anschlusskonzepte


Wir unterstützen Sie, damit Sie Ihren Spielraum bestmöglich und verantwortungsbewusst ausschöpfen können. Wir lassen Ihnen die Wahl - aber Sie nicht alleine! Bei uns geniessen Sie grossen Gestaltungsfreiraum:

Gestaltungsfreiheit JA, Quersubventionierung NEIN

  • Organisationskonzept: der Stiftungsrat definiert die gesetzlichen Rahmenbedingungen - die Vorsorgewerke entscheiden in diesem Rahmen selber, welche Möglichkeiten sie nützen möchten und welche nicht.
  • Vorsorgekonzept: das Vorsorgewerk hat die Kompetenz zur Festsetzung der Finanzierung und der Leistungen und kann so seinen finanziellen Spielraum ausschöpfen.
  • Anlagekonzept: Wahl der Bank: der Stiftungsrat legt im Anlagereglement die Rahmenbedingungen fest. Das Vorsorgewerk kann seine Vermögensanlage mit den Banken seiner Wahl umsetzen. Das Vermögen der einzelnen Vorsorgewerke wird nicht mit den Vermögenswerten von anderen Vorsorgewerken vermischt. 
  • Einkaufsgemeinschaft: eine zusätzliche Dienstleistung, in deren Rahmen die Vorsorgewerke von tieferen Vermögensverwaltungskosten profitieren können.
  • Ihr Sicherheitsnetz: der Stiftungsrat prüft mit dem Pensionsversicherungsexperten die Einhaltung der finanziellen Rahmenbedingungen und schreitet proaktiv ein, wenn das finanzielle Gleichgewicht gestört werden könnte.

Zudem wird jedes Vorsorgewerk separat von den anderen Sammelstiftungsanschlüssen geführt: Sie finanzieren so garantiert nur die Vorsorge für Ihre eigenen Mitarbeiter. Quersubventionierungen zwischen Vorsorgewerken gibt es bei uns nicht.

Ihre Einzigartigkeit steht im Vordergrund!

Unabhängigkeit + Flexibilität + nachvollziehbare klare Konzepte
= kostengünstige und transparente 2. Säule