Externe Mitgliedschaft


Der Stiftungsrat ist das zentrale Organ einer Pensionskasse. Die Anforderungen an seine Mitglieder nehmen aufgrund der Veränderungen in der beruflichen Vorsorge stetig zu. Vorsorgeeinrichtungen holen sich daher gerne zusätzliche Fachkompetenz
in ihr paritätisches Gremium.


Als externes Mitglied in Ihrem Stiftungsrat

Die zunehmende Komplexität in der beruflichen Vorsorge bringt Miliz-Stiftungsräte oft an ihre Grenzen. Hier kann die Unterstützung durch professionelle externe Stiftungsräte eine Entlastung und Erhöhung der Qualität bei der Entscheidungsfindung bewirken.

Auf Wunsch vervollständigen wir Ihren Stiftungsrat durch Einsitznahme als externes Mitglied. Sie profitieren von unserem Fachwissen, unserer langjährigen Erfahrung und unserer breiten Kenntnis des Vorsorgemarktes. Ein Vergleich mit anderen Pensionskassen (Benchmark) erweist sich zum Beispiel bei Reglementsanpassungen oder bei der Ausschreibung der Rückversicherung als äusserst hilfreich.


Gut zu wissen

Die berufliche Vorsorge in der Schweiz basiert auf dem Prinzip der Sozialpartnerschaft. Arbeitnehmer und Arbeitgeber haben das Recht, jeweils gleich viele Vertreter in das oberste Organ ihrer Vorsorgeeinrichtung zu entsenden (Parität). Obwohl keine explizite Regelung im BVG vorhanden ist, können sich die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite dabei auch extern vertreten lassen. Diese Option muss aber im Reglement vorgesehen sein.

Weitere Informationen über die Vor- und Nachteile einer externen Vertretung im Stiftungsrat erfahren Sie im Band 3 unserer Schriftenreihe "Beiträge zur 2. Säule".